Immobilie(n) vermarkten über City-Immobilien Thüringen, Matthias Schellenberg


So bleibt der Pool sauber +++ Sommerfreuden im eigenen Garten genießen

Der Badespaß gehört zum Sommer einfach dazu. Sonnenschein, ein kühles Eis und eine bequeme Liege am Wasser - so stellen sich viele die perfekte Entspannung vor. Schön, wenn man sogar einen eigenen Pool im Garten hat. Trotz Sommer, Sonne, Badespaß sollte man aber auch daran denken, den Pool regelmäßig zu reinigen, damit es nicht zur Verschlechterung der Wasserqualität kommt und die Gesundheit der Badenden nicht beeinträchtigt wird.

Algen, Laub und Co. verhindern

Baden im Freien ist etwas Schönes. Doch leider gelangen auch Laub, Staub, Pollen und andere Dinge schnell in den Pool. Organischer Schmutz sollte daher mit einer regelmäßigen Reinigung mittels einer dem Pool angemessenen Pumpe und speziellen Pool-Pflegemitteln vermieden werden. Welche Pumpe zum Pool passt, kommt ganz auf das Wasservolumen an. Um eine passende Pumpe zu finden, empfiehlt sich eine Beratung im Fachhandel. Dort kann ein Fachmann genau erklären, worauf es ankommt, und passend zum Pool verschiedene Modelle empfehlen. Schließlich geht es darum, mindestens zweimal am Tag das gesamte Wasser des Pools komplett umzuwälzen.

Pool-Pflege mit modernen Mitteln

Zum Schutz des Wassers gibt es zunächst die Möglichkeit, den Pool mit einer Plane - mit oder ohne Kurbel - täglich abzudecken. Ebenso kann man eine transparente Poolüberdachung (duw-pool.de) installieren und so die Badesaison erheblich verlängern sowie den Pool deutlich effektiver vor Verunreinigungen schützen. Zusätzlich lässt sich die Pflege des Pools erheblich erleichtern, indem für die Reinigung ein sogenannter Reinigungsroboter (zodiac-poolcare.de) eingesetzt wird. Dieser erleichtert die wöchentliche Pflege der Poolwände und des Bodens enorm. Ganz automatisch beginnt der Pool-Roboter mit seiner professionellen Reinigung, sobald man ihn ins Wasser einsetzt.

Pool-Roboter

Pool-Roboter machen die Reinigung von Beckenwänden und -boden zum Kinderspiel.
Foto: djd/Zodiac


Häufigkeit der Reinigung

Es empfiehlt sich, mindestens einmal pro Woche das Poolbecken zu reinigen, um es dauerhaft vor Verschmutzungen zu schützen. Hierbei sollten auch Laub und Kleintiere von der Wasseroberfläche entfernt werden. Darüber hinaus sollte auch der pH-Wert des Wassers regelmäßig kontrolliert werden.


Licht schafft Atmosphäre +++ Mit LED-Stripes und Lichtprofilen besondere Akzente setzen

Der Wunsch nach Individualität prägt immer stärker die Wohntrends: Statt der Einrichtung "von der Stange" möchten Verbraucher die Wohnung oder das Haus im eigenen Stil und mit besonderen Details ausstatten. Gerade Licht sorgt dabei für besondere Akzente - und das mit vergleichsweise wenig Aufwand. So können beispielsweise energieeffiziente und langlebige Leuchtdioden (LED) dazu genutzt werden, um an Wänden, an der Decke, in Schränken oder auch rund um hochwertige Möbelstücke für einen buchstäblich strahlenden Rahmen zu sorgen. Lichtbänder, auch als LED-Stripes bekannt, lassen sich schnell und unkompliziert installieren - zudem sind sie ungemein vielseitig und kreativ nutzbar.


LED Lichtstreifen

Die Lichtstreifen mit langlebiger und energieeffizienter LED-Technik lassen sich vielseitig einsetzen.
Foto: djd/Paulmann Licht


Wohnen im individuellen Ambiente

Die vorgefertigten Lichtbänder, beispielsweise vom deutschen Hersteller Paulmann, können ganz nach eigenen Ideen genutzt werden, um echte Hingucker in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Die indirekte Beleuchtung der Wand ist ebenso beeindruckend wie ein Flachbildschirm, der rundherum mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung versehen ist. Aber auch in der Küche und im Bad sorgt die moderne und sparsame Lichttechnik für mehr Atmosphäre. Neben Behaglichkeit und Stil schaffen die LED-Stripes (paulmann.com) aber auch mehr Sicherheit - indem sie beispielsweise durch eine dezente, aber dennoch wirksame Beleuchtung mögliche Stolperfallen im Treppenhaus und im Flur entschärfen.

LED Lichtstreifen

Auch an Möbeln setzen die LED-Stripes besondere Akzente.
Foto: djd/Paulmann Licht


Effektvolle Beleuchtung für jeden Raum

Noch mehr Individualität erhält diese trendige LED-Beleuchtung durch die wählbare Lichtfarbe. So ist insbesondere in Wohnräumen die als angenehm empfundene Raumfarbe "Warmweiß" besonders gefragt. Passende Profile machen darüber hinaus die Installation zur schnellen und zeitsparenden Angelegenheit. Das "Floor Profil" von Paulmann ist eine gute Lösung, um LED-Stripes am Boden, an Möbelstücken oder anderen festen Untergründen zu befestigen. An der Wand ist das "Duo Profil" ebenso einfach und schnell installiert. Auf diese Weise lässt sich mit den Lichtbändern eine individuelle, effektvolle Beleuchtung in nahezu jedem Raum verwirklichen.

Tipps für die Markisenpflege +++ Praktischer Sonnenschutz und dekorativer Blickfang in einem

Markisen sind echte Multitalente: Sie spenden den gewünschten Schatten an sonnigen Tagen, mit attraktiven Farben und Dessins werden sie selbst zum dekorativen Blickfang - und obendrein bringen sie eine gemütliche Atmosphäre ins Freiluft-Wohnzimmer. Damit der Sonnenschutz für Terrasse oder Balkon lange in guter Form bleibt und sein attraktives Erscheinungsbild behält, kommt es allerdings auf die richtige Pflege an. Schließlich sind Markisen 365 Tage im Jahr Wind und Wetter ausgesetzt.

Regelmäßiges Reinigen hilft

Wichtig ist daher eine regelmäßige Reinigung des Tuchs, damit die farbenfrohen Textilien lange ihr frisches Erscheinungsbild behalten. Staub und Schmutz lassen sich am besten mit klarem Wasser abspülen. Gut geeignet dafür ist der Gartenschlauch, Hochdruckreiniger hingegen könnten die Markise beschädigen. Lassen sich nicht alle Flecken mit reinem Wasser entfernen, kann die Markise mit einer fünf- bis zehnprozentigen Lösung aus Feinwaschmittel oder neutraler Seife in lauwarmem Wasser behandelt werden. Nach der Reinigung die Markise erneut mit klarem Wasser gut abspülen.

Markisenpflege

Der Lieblingsplatz im Garten: Die Markise spendet Schatten und ist zudem selbst ein attraktiver Blickfang. Damit der Sonnenschutz lange gut in Form bleibt, kommt es auf die richtige Pflege an. Foto: djd/Lewens-Markisen


Vorsicht bei Regen und Schnee

Bei Regen und Sturm sollte die Markise in jedem Fall eingefahren werden, damit sie keinen Schaden nehmen kann. Beim Einfahren wiederum sollte die Markise stets trocken sein, um Stockflecken zu vermeiden. Ist dies einmal nicht möglich, etwa wenn überraschend ein Gewitterschauer aufzieht, ist es wichtig, die feuchte Markise nach dem Regenguss wieder auszufahren, damit sie gut trocknen kann. Ebenso selbstverständlich: Auch bei Schneefall ist die Markise in ihrem Gehäuse am besten geschützt. Doch Vorsicht: Sollte ein Markisentuch bereits eingefroren sein, darf es nicht bewegt werden, sondern muss erst auftauen.

Markisentypen für alle Fälle

Wer sich für einen Schattenspender für Terrasse oder Balkon interessiert, wird schnell feststellen: Markise ist längst nicht gleich Markise. Die Auswahl an Markisentypen, an Stoffen und Dessins ist riesig. Die Wahl des jeweils geeigneten Typs ist dabei nicht zuletzt vom Standort abhängig: So sind offene Markisen ohne einen Schutz des Tuchs eher für zumindest teilweise überdachte Bereiche geeignet. Liegen Terrasse oder Balkon frei, sollte die Markise in jedem Fall über ein Regendach verfügen, damit das hochwertige Tuch nicht Wind und Wetter ausgesetzt ist. Einen noch höheren Schutz bieten Hülsenmarkisen, die über eine Rückwand verfügen. Den höchsten Schutz jedoch gewährleisten Kassettenmarkisen, bei denen das eingefahrene Tuch rundum geschützt in der Kassette liegt. Hersteller wie Lewens-Markisen (lewens-markisen.de) bieten eine große Auswahl an Modellen, Größen, unterschiedlichen Farben und Ausführungen an.

Markisenpflege

Eine rundum geschlossene Kassettenmarkise schützt das eingefahrene Tuch vor Wind und Wetter.
Foto: djd/Lewens-Markisen

Auf hohe Tuchqualität achten

Terrassen- und Balkonbesitzer sollten auch bei der Tuchauswahl genau hinschauen. Auf Stoffen, die über Strukturen, farbige Noppen oder Streifen verfügen, treten kleine Verschmutzungen weniger stark in Erscheinung als bei sehr hellen oder einfarbigen Tüchern. Wichtig ist es zudem, dass das Tuch nicht nur oberflächlich gefärbt ist, da es sonst allzu schnell verblassen könnte. Spinndüsengefärbte Acryl- und Polyesterstoffe von Lewens bestehen aus durchgefärbten Fasern und zeichnen sich durch Farbbeständigkeit und hohe Qualität aus - gute Voraussetzungen also für den schmucken Lieblingsplatz im Garten.

Ihre eigene mobile Internetseite mit IMMOFUX

IMMOFUX Logo
 
 
 
 
 
 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Portalsystems,

über 50% der Internetnutzer surfen heute schon mobil. Mit potentiellen Immobilienverkäufern und -interessenten, die bereits heute mit ihren Handys Ihre Webseite besuchen, wird Ihre mobile Webseite zum ersten Eindruck und wichtigen Aushängeschild für viele Nutzer.

Durch die unterschiedliche Bildschirmgröße sind viele Internetseiten auf dem Smartphone aber nicht benutzbar und Besucher brechen sofort ab und sind dauerhaft für Ihr Geschäft verloren.

IMMOFUX hat dafür jetzt zusammen mit einem Partner eine Software entwickelt, um Ihre Desktop Webseite sofort und ohne Aufwand in eine mobile Webseite für alle Handybetriebssysteme zu übersetzen.

Ihre aktuelle Homepage bleibt dabei unverändert!

Testen Sie hier kostenfrei, ob Ihre Internetseite mobil ist:

www.immofux-deutschland.de/ratgeber/tipps-fuer-immobilienmakler/?artid=13100

 

Test mobile Internetseite

IMMOFUX sucht je einen Stadtpartner (exklusiv) für die Immobilienmarketing Stadtportale in Deutschland!

IMMOFUX bietet ein System mit interessanten Alleinstellungsmerkmalen für

                           +++ mehr Interessenten +++ mehr Auftraggeber +++ mehr Umsatz!

Weitere Informationen im Internet: www.immofux-stadtkonzept.de

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum IMMOFUX Immobilien- und Stadtkonzept finden Sie hier:

www.immofux-deutschland.de/faq/
 
Auf Ihr Interesse und mögliche Fragen freuen wir uns und wünschen Ihnen weiterhin gute Geschäfte.

Teilen Sie uns auch gerne mit, welche Themen Sie interessieren!

Mit freundlichen Grüßen

Team IMMOFUX

Zaunbau leicht gemacht +++ Mit dem Onlinekonfigurator zur individuellen Planung

Auf einem Grundstück mit Garten gibt es immer viel zu tun und zu gestalten. Ambitionierte Heimwerker können dabei einen Großteil der Arbeit in Eigenregie erledigen. So lässt sich mit einer guten Planung und etwas Geschick der Garten mit einem selbst gebauten Zaun einzäunen und wenn gewünscht mit einem elektrischen oder manuellen Eingangstor ausstatten.


Super-Zaun

Ein Aluzaun ist besonders pflegeleicht, lange attraktiv und muss nicht nach kurzer Zeit aufwendig
lasiert, gestrichen oder gar erneuert werden. Foto: djd/Super-Zaun


Passende Materialien für Zäune

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Zaun zu errichten. Da die Begrenzungen sowohl aus Holz, Eisen, Stein als auch Aluminium bestehen können, sollte man sich vorab Gedanken dazu machen, ob der zukünftige Zaun auch der Optik des Hauses entspricht. Auch die Haltbarkeit des Zauns spielt eine wesentliche Rolle. Es ist zu bedenken, dass ein Holzzaun zwar schön anzusehen, jedoch in der Pflege aufwendiger und von der Lebensdauer her kurzlebiger ist als beispielsweise ein rostfreier Aluminiumzaun. Holz hingegen kann über die Jahre hinweg Regen und Schnee nur schwerlich trotzen und wird mit der Zeit morsch und zerfällt, wenn es nicht regelmäßig gepflegt wird. Um sich vor der Auswahl des Materials einen optischen Eindruck zu verschaffen, ist ein Zaun-Konfigurator, zum Beispiel von Super-Zaun (super-zaun.de/konfigurator), eine praktische Hilfe. So kann man vorab zwischen verschiedenen Designs, RAL-Farben und Beschichtungen wählen, Maße eingeben und ein unverbindliches Kostenangebot erstellen.


Super-Zaun

Als Alternative zu Fertigprodukten aus dem Baumarkt können Heimwerker ihr Zaun-Wunschmodell im
Internet an die persönlichen Vorstellungen anpassen und die Montage nach Lieferung selbst übernehmen.
Foto: djd/Super-Zaun


Zaunmontage - das sollte man beachten

Bevor es mit der eigentlichen Zaunauswahl und der Montage losgehen kann, ist es besonders wichtig, exakt Maß zu nehmen. Nicht zu vergessen ist dabei, dass die Breite der Zaunpfosten von der Gesamtlänge des Zauns abgezogen werden muss, damit das Maß später korrekt ist. Viele Hersteller helfen bei Fragen und selbst erstellten Skizzen mit ihrer Fachkompetenz. Der Tipp lautet daher, besser früh genug nachzufragen, statt später mit einem falsch konstruierten Zaun unzufrieden zu sein.

Super-Zaun

Ein Tor passend zum Zaun wirkt optisch besonders hochwertig und ansprechend.
Foto: djd/Super-Zaun


Richtig messen und aufbauen

Um den Zaunbau exakt umsetzen zu können, sollte man bei der Vorbereitung die Montageanleitung des Herstellers beachten und bei Unklarheiten und Fragen dort anrufen, um diese Fragen zu klären. Viele Zaunhersteller bieten einen umfangreichen Service an und helfen, wo es geht, mit Rat und Tat. Bei der Auswahl sollte man möglichst auch darauf achten, dass der Zaun direkt vom Hersteller und frei Haus geliefert werden kann. Ohne Zwischenhändler zu bestellen, kann bares Geld sparen, das man später für ein paar Extras, wie ein elektrisches Tor oder einen zum Zaun passenden Briefkasten, nutzen kann.



Kontakt per E-Mail aufnehmen

Ich stimme der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Wir garantieren Ihnen, dass Ihre Angaben nicht an externe Dritte weitergegeben und nur für interne Zwecke genutzt werden.

Immobilien Maklerbüro Immobilien Fotogalerie Referenzen


Ihr Ansprechpartner



Gotha



Partner werden!



A link not to be clicked on