Immobilie(n) vermarkten über City-Immobilien Thüringen, Matthias Schellenberg


Energiesparen mit Fensterschmuck

Während die Energiepreise immer weiter steigen und entsprechend die Kosten für die Heizung – egal ob sie mit Öl oder Gas betrieben wird – kontinuierlich zunehmen, sind Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs bei Verbrauchern jederzeit willkommen. Ist man jedoch an die Entscheidung der Vermieter, ob ein Haus energetisch saniert wird oder nicht, gebunden, erscheinen die Möglichkeiten dafür begrenzt. Die gute Nachricht ist jedoch, dass auch mit kleinen Maßnahmen bereits die eigene Geldbörse entlastet und gleichzeitig die Umwelt geschont werden kann. So lassen sich beispielsweise mit textilem Fensterschmuck die Energieverluste an Fenstern gering halten.

Das ganze Jahr über Energie sparen Hochgeladene Bilddatei

Über die Fenster gehen an kalten Tagen rund 50 Prozent der Heizenergie verloren – und das, obwohl ihre Isolierwirkung immer besser wird und sie nur zehn Prozent der Fassade ausmachen. Folglich spart jede Verringerung Geld und reduziert zudem die CO2-Emissionen. Textiler Fensterschmuck reduziert den Energiebedarf spürbar, wie das Fraunhofer Institut für Bauphysik bestätigt: Die Einsparungen liegen bei sechs bis 25 Prozent, wie die Stuttgarter Wissenschaftler in einer umfassenden Messreihe herausfanden. Grund dafür ist, dass die Textilien sich zu jeder Jahreszeit ausgleichend auf das Raumklima auswirken: So unterstützen sie in den Wintermonaten die Erwärmung des Raums und sparen so Heizkosten ein – bis zu 350 Watt pro Tag und Quadratmeter. Denn gerade wenn man den Sonnenschutz über Nacht schließt, kann viel Wärme im Zimmer gehalten werden. Weitere Einsparungen von etwa fünf Prozent lassen sich erzielen, wenn man spezielle Kammerplissees mit isolierenden Luftkammern nutzt. Im Sommer hingegen lässt der Fensterschutz kein unangenehmes Sonnenlicht durch, wodurch die Innenräume nicht überhitzen. Dadurch wird auch eine Klimaanlage überflüssig, sodass auch im Sommer Energievorteile von bis zu 250 Watt erzielt werden können. So herrscht in der Wohnung ein allzeit wohngesundes und angenehmes Raumklima. Auch mit speziellen Beschichtungen wie Perlex oder Teflon lassen sich Räume vor zu viel Hitze schützen. Und wenn man verschiedene Systeme wie Rollos und Dekostoffe gleichzeitig verwendet, lässt sich der Einspareffekt sogar noch weiter steigern.

Energiesparen und Umweltschutz in Mietwohnungen

Wird das Sonnenlicht optimal ausgenutzt, lässt sich also Energie sparen und zudem der Umweltschutz fördern. Der Geschäftsführer von JalouCity, Eduard Vigodski, rät deshalb dazu, Fensterschmuck unter neuen Gesichtspunkten zu betrachten – also nicht nur als modisches Element, sondern auch als energiesparender Einfall. Mit Ironie stellt er fest: "Wer Geld und Energie zum Fenster hinauswerfen will, sollte einfach auf jegliche Art von textiler Fensterdekoration verzichten." Besser ist es also, Fensterschmuck sinnvoll einzusetzen. Zumal diese Maßnahme gerade in Mietwohnungen besonders praktisch ist: Immerhin lassen sich Vorhänge und Co problemlos mitnehmen, wenn man ausziehen sollte.

Foto: djd/JalouCity Heimtextilien




Erfolgreich mit einem IMMOFUX - Immobilien- und Stadtportal


Sie betreiben ein Immobilienbüro und möchten Ihren Umsatz erhöhen und Ihr Geschäftsfeld erweitern?

Ein IMMOFUX - Immobilien- und Stadtportal bietet optimale Möglichkeiten

Stellenangebote

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Mit dem IMMOFUX-Stadt - Portalsystem und den integrierten Kooperationsfunktionen haben Sie die große Chance auf mehr Erfolg mit weniger Kosten!
  • Werden Sie IMMOFUX - Exklusivpartner und damit der IMMOPROFI in Ihrer Stadt oder Region.
  • Das Internet bietet neue Chancen für alle Immobilienanbieter! Die besten Möglichkeiten und Perspektiven haben allerdings diejenigen, die dieses Medium optimal zu nutzen wissen.
  • Werden Sie als IMMOPROFI bei IMMOFUX in Sachen Immobilien einfach die Nummer 1 in Ihrer Stadt!
  • Werden Sie exklusiver Stadtpartner der IMMOFUX!
  • Das System sorgt für mehr Umsatz mit weniger Kosten, Sie arbeiten in einem starken Netzwerk von Immobilienprofis.
  • Für jede Stadt ist eine Exklusivlizenz erhältlich,  für Städte über 250.000 Einwohner Stadtgebietslizenzen und für ganze Postleitzahlgebiete je eine Gebietslizenz
  • Alle Internetkomponenten sind optimal für Sie entwickelt
  • Das Portalsystem IMMOFUX-Stadt bietet Ihnen viele attraktive Geschäftsmöglichkeiten und die Besonderheit von deutschlandweit einheitlichen Leichtmerk-Telefonnummern mit automatischer Durchschaltung von Anrufen auf Ihren Telefonanschluss.
  • Alle Kooperations-Immobilienangebote stehen mit Ihren Kontaktdaten auf Ihrer Seite, Ihre Angebote im Gegenzug auf anderen IMMOFUX-Stadt - Seiten.
  • Mit Ihrem IMMOFUX-Stadtportal werden Sie als IMMOPROFI die Nummer 1 in Ihrer Stadt!
  • Die Anzahl der IMMOFUX-Stadtpartner ist begrenzt.

Ihre Vorteile

  • mehr Alleinaufträge, mehr Verkäufe, mehr Vermietungen
  • weniger Kosten durch Werbegemeinschaft    
  • zusätzliche Umsätze durch Gemeinschaftsgeschäfte
  • Alleinstellung in Ihrer Stadt / Region
  • eigene Homepage mit gesamtem Boersenangebot
  • schnelle und bequeme Handhabung des Systems
  • zielgerichtetes Marketing für Ihre Immobilienangebote
  • mehr qualifizierte Anfragen
  • Unterstützung durch Experten bei Spezialimmobilien
  • mehr Absatz durch Leibrente und Mietkauf
  • einprägsame Telefonnummern

 

Alternative Erwerbsarten von Immobilien +++ Mietkauf und Ratenkauf


Mietkauf ist der Erwerb einer Immobilie bei dem ein Teil der gezahlten Mieten bei dem späteren Kauf angerechnet wird. Ratenkauf ist der Kauf einer Immobilie bei dem der Verkäufer den Kaufpreis nicht in einer Summe sondern üblicherweise in monatlichen Raten erhält. Beide Wege sind im Normalfall ohne Bank oder Finanzierung möglich.

 

 

 

Was ist Mietkauf ?

Der Mietkauf ist die Verbindung eines Mietvertrages mit einem Kaufvertrag. Die Konditionen und Bedingungen können zwischen dem Verkäufer und dem Mietkäufer frei ausgehandelt werden.
 
Statt den Kaufpreis einer Immobilie in einer Summe durch eine Finanzierung zu begleichen, zahlt der Mietkäufer im Normalfall eine monatliche Miete zuzüglich eines Mietkaufanteils und verpflichtet sich die Immobilie nach einer bestimmten Zeit zu einem festen Preis zu kaufen. Beim Kauf der Immobilie wird dann der Mietkaufanteil (inklusive Verzinsung) auf den Kaufpreis angerechnet bzw. als Eigenkapital für die spätere erforderliche Finanzierung genutzt.

Im Normalfall wird das Wohnrecht (ggf. auch das Vorkaufsrecht) für den Mietkäufer durch Eintragung im Grundbuch der Immobilie abgesichert. Der eigentliche Kaufvertrag muss bei einem Notariat geschlossen werden.

Mietkauf ist also der Erwerb einer Immobilie bei dem ein Teil der gezahlten Mieten bei dem späteren Kauf angerechnet wird.

Da es für den „Mietkauf“ keine gesetzlichen Regelungen gibt, sondern immer Mietrecht mit Kaufrecht vermengt wird, ist der „Ratenkauf“ der von IMMOFUX ® Partnern bevorzugte Weg.
 

Was ist Ratenkauf ?

Der Ratenkauf wird häufig mit dem Mietkauf verwechselt. Auch bei einem Ratenkauf einer Immobilie erhält der Verkäufer den Kaufpreis nicht in einer Summe sondern üblicherweise in (monatlichen) Raten.

Eine Bank oder eine Finanzierung ist im Normalfall ebenfalls nicht erforderlich, da der Verkäufer quasi die Funktion des Finanzierungsinstitutes übernimmt. Abweichend zum Mietkauf wird bei einem Ratenkauf der Kaufvertrag rechtlich sofort wirksam, d.h. der Ratenkäufer wird sofort Eigentümer der Immobilie.

Ratenkauf ist also der Kauf einer Immobilie bei dem der Verkäufer den Kaufpreis nicht in einer Summe sondern in Raten erhält.

Die Forderungen des Verkäufers werden im Normalfall über eine Eintragung im Grundbuch der Immobilie abgesichert. Der Kaufvertrag muss bei einem Notariat abgeschlossen werden. 
 
Angebote und weitere Informationen finden Sie im Internet unter




 

Verrentung der eigenen Immobilie +++ Leibrente oder Zeitrente mehr als nur eine Zweitrente


Die Verrentung von Immobilien ist keine neue Variante das "Betongold" im Alter zu verflüssigen. Der älteste überlieferte "Verkauf auf Rentenbasis" stammt aus dem Jahr 1308 und wurde zwischen dem Abt von St. Denis und dem Erzbischof von Bremen geschlossen. Während in den USA und in Frankreich diese Vertragsform regelmäßig zur Anwendung kommt, wird sie in Deutschland momentan eher selten angewendet.
 
Auch wenn es für die meisten neu klingt: Es ist nichts anderes als ein "normaler" Immobilienverkauf. Der Unterschied zum üblichen Verkauf besteht vornehmlich in einer geänderten Zahlungsmodalität mit diversen Parametern.

Immobilienverrentung

Statt beim Kauf einer Immobilie den kompletten Kaufpreis in einer Summe zu zahlen, vereinbaren Käufer und Verkäufer notariell die Zahlung einer monatlichen Rente. Die Höhe der Rente basiert auf dem eigentlich erzielbaren Kaufpreis zzgl. Zinsen(!), der dann über einen mehr oder weniger bestimmten Zeitraum abbezahlt wird. Generell wird zwischen 2 Verrentungsarten unterschieden: Man vereinbart entweder eine lebenslange Leibrente oder eine zeitlich befristete Zeitrente.
 
 
Aufgrund der flexiblen Vertragsgestaltung können auch individuelle Wünsche des Verkäufers berücksichtigt werden. So können die monatlichen Renten- zahlungen beispielsweise mit einer Einmalzahlung und/oder einem lebenslangen Wohnrecht kombiniert werden.
 
Wie kommen Käufer und Verkäufer der Immobilie zusammen?  

 
 

Genau hier setzt die professionelle Leistung der IMMOFUX ® Partner an. Durch die strategische Partnerschaft mit dem zertifizierte Sachverständigen und Verrentungsexperten Ralf Schwarzhof von der ImmoTax Sachverständigen kanzlei können alle individuellen Wünsche und Gegebenheiten zuverlässig berechnet werden. Selbstverständlich ist die ImmoTax auch in der Lage bundesweit ein aktuelles Wertgutachten für Immobilien aller Art zu erstellen.

Der IMMOFUX ® Maklerverbund verfügt über eine Vielzahl von privaten und institutionellen Kaufinteressenten, denen vakante Immobilien auf Rentenbasis angeboten werden.
Zusätzlich können Angebote auch öffentlich auf dem Themenportal


beworben werden.



Revitalisierung von tot geglaubten Immobilien

Sie fallen überall auf : leerstehende Gebäude, ungenutzte Freiflächen, Baulücken, alte, oft schöne Industriedenkmäler. Die Eigentümer suchen meist schon länger nach einer neuen Nutzung, einem Käufer, einer Lösung

vorher

Häufig mangelt es an freie Kapazitäten und ausreichenden Mitteln für Entwicklungsmaßnahmen. Notwendige Investitionen werden gescheut und im Ergebnis liegen die Immobilien brach. Trotz aller Bemühungen lässt sich die Immobilie weder vermieten noch verkaufen. Der IMMOFUX ® Maklerverbund bietet ab sofort durch die strategische Partnerschaft mit ImmoVITAL Lösungen für Eigentümer.

nachher

Gemeinsam mit ImmoVITAL werden neue Nutzungskonzepte, die sich streng an den wirtschaftlichen Gegebenheiten des Marktes orientieren, entwickelt.

Die Schritte zur Lösung:  Standort- und Marktanalyse, Nutzungsidee mit Alleinstellungsmerkmalen, Beschreibung von Konzept und Zielgruppe, Kosten und Renditekalkulation, Businessplan & Vertriebs-Präsentation, Investor und Betreiber erhalten ein durchkalkuliertes, prüffähiges Nutzungskonzept, ein Produkt aus Konzept & Immobilie + Vertrieb.

Wir entwickeln nur Projekte von deren Erfolg wir selbst überzeugt sind. Deshalb können wir folgende Alternativen anbieten:

Erfolgs-Honorar › Sie gehen kein Risiko ein. Sie honorieren uns erst bei erfolgreichem Verkauf.

Pauschal-Honorar › Sie möchten alle Optionen in der Hand behalten und ggf. das Projekt selbst umsetzen.

Für weitere Informationen nehmen Sie gerne unverbindlich mit uns Kontakt auf.

 



Kontakt per E-Mail aufnehmen

Ich stimme der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Wir garantieren Ihnen, dass Ihre Angaben nicht an externe Dritte weitergegeben und nur für interne Zwecke genutzt werden.

Immobilien Maklerbüro Immobilien Fotogalerie Referenzen


Ihr Ansprechpartner



Gotha



Partner werden!



A link not to be clicked on